ONE DAY The Conference: Gender Equality Session

Clubobmann Gerhard Wagner war bei der diesjährigen ONE Day Konferenz dabei und moderierte eine spannende Podiumsdiskussion.

Bereits zum vierten Mal fand im März die jährliche ONE DAY: The Conference für Systemwandel in Gesellschaft und Umwelt statt.

Wenn wir über Geschlechtergleichstellung und Feminismus sprechen, ist für viele Menschen das erste, was ihnen in den Sinn kommt, Frauenrechte. Wir assoziieren Geschlechtergleichheit gemeinhin mit weiblichem Empowerment und nehmen sie als Frauenthema wahr. Dabei neigen wir dazu, die Augen vor der Rolle der Männer als Torwächter in einer patriarchalen Gesellschaft zu verschließen und sie von ihrer Verantwortung bei der Verwirklichung einer echten Geschlechtergleichheit zu befreien. In ähnlicher Weise fühlen sich Männer oft vom Diskurs ausgeschlossen und in der Gleichstellungsbewegung unerwünscht.

 

Gerhard Wagner moderierte die Diskussion zwischen Gloria Bozyigit (UN Women Austria) und Vincent-Immanuel Herr (HERR&SPEER), ob die Gleichstellungsbewegung inklusiv genug ist und was getan werden kann, um sie zu einer Bewegung von und für uns alle zu machen.

Bildschirmfoto 2021-03-09 um 17.28.43.pn